Jakob-Kemenate
Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück/Felix-Nussbaum-Haus
Museum Industriekultur Osnabrück
Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V.
Archäologie des Osnabrücker Landes
Tuchmacher Museum Bramsche
Die Varusschlacht/Museum und Park Kalkriese
Kunst-Museum Ahlen
Kunst und Künstler
rasch edition
Kunsthalle Dominikanerkirche
Hochschule Osnabrück
Schirn Kunsthalle Frankfurt
Museumsdorf Cloppenburg
Literarische Gruppe Osnabrück e.V.
Übersee-Museum Bremen


zu diesem Buch
  Autor   Inhaltsverzeichnis   Rezensionen

Volker Lehnert

Abschüssige Rabatten. Italienfahrten

Die Zeichnungen Volker Lehnerts entstanden wechselweise in Italien und im Atelier, wo der Künstler aus der räumlichen und zeitlichen Distanz heraus das vor Ort Erfahrene umfabuliert, neue bildnerische Geschichten erzählt oder Gesehenes zu zeichenhafter Einfachheit verdichtet. Dabei ist sein zeichnerisches Repertoire breit und vielgestaltig wie selten in der zeitgenössischen Kunst: Neben der scharfen, präzisen Wiedergabe stehen unvermittelt ganz aus dem expressiven Gestus der Hand heraus weitergedachte Formen, das Überlagern und Verschränken von Bild- und Sinnebenen und das lustvolle, oft auch ironische Spiel mit simultanen Perspektiven.
Dabei führt Volker Lehnert ganz bewusst die große Tradition der Italien bereisenden deutschen Zeichner des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts fort. Das Verbindende ist die Unbedingtheit des sinnlichen Erlebnisses als Ausgangspunkt jedes zeichnerischen Prozesses und jeder Suche nach Schönheit. Der Medienwissenschaftler Gunnar Schmidt schreibt hierzu: ?Es ist die Schönheit des nicht
Fassbaren. Ein Wärmestrom des Unkalkulierten ist den Zeichnungen eigen. Dass sie dazu anregen mögen, sich all dessen inne zu werden, was sich dem unabweislichen Wissen verweigert, macht ihre Kraft aus. Sie bedürfen dazu nicht der monumentalistischen Geste, aus der manche Gegenwartskunst ihren Marktwert bezieht. Das Medium der Zeichnung ist in seiner Kargheit, mit seiner Tugend der Reduktion und den damit gegebenen Anspielungen ein Mitreisender durch ein Gelände der unverfügbaren Bedeutungen, der wortlosen Ereignisse.




111 Seiten mit zahlreichen schwarz/weißen, farbigen Abbildungen und Zeichnungen,23,5 cm lang x 28,5 cm breit x 0,17 cm hoch
Erscheinungsjahr 2010
Das Buch ist ab dem 25.11.2010 verfügbar!
ISBN 978-3-89946-156-5
24.00 €
in den Warenkorb